Denia Costa Blanca

Denia ist einer der schönsten Orte an der spanischen Mittelmeerküste.

Es liegt am nördlichen Rand der Costa Blanca am Rande des Naturparks Montgo mit dem 754m hohen Berg Montgo, ca. 100 km von Valencia und Alicante entfernt.

Urlaub am Meer und im Gebirge gleichzeitig – das gibt es in Denia: Bergsteigen auf luftige Höhen und den Ausblick auf das Meer genießen, am Strand liegen und sich sonnen oder im türkisfarbenen Meer Wassersport treiben. Auch die Landschaft mit ihren bizarren Felsformationen, versteckten Badebuchten und beeindruckende Steilküsten verdient es erkundet zu werden.

Diese spanische Küstenstadt mit alten Traditionen hat das ganze
Jahr über einen gewissen Reiz. Im Sommer ideal für Badeferien
und im milden Winter können Sie Spaziergänge und
ausgiebige Wanderungen unternehmen.

Urlaub am Meer und im Gebirge gleichzeitig – das gibt es in Denia: Bergsteigen auf luftige Höhen und den Ausblick auf das Meer genießen, am Strand liegen und sich sonnen oder im türkisfarbenen Meer Wassersport treiben. Auch die Landschaft mit ihren bizarren Felsformationen, versteckten Badebuchten und beeindruckende Steilküsten verdient es erkundet zu werden.

Denia hat klimatische Bedingungen, wie sie sonst fast nirgendwo in Europa zu finden sind, mit rund 320 Sonnentagen im Jahr, sehr milde Winter (bis zu 20° C im Januar) und angenehm warme Sommer (durchschnittlich 29° C). Durch die besonders günstige geographische Lage und dem magnesiumhaltigen Berg „Montgo“ ist das Klima hier bei Herz-, Lungen und Kreislauferkrankungen, Rheuma, Arthrose und asthmatischen Beschwerden ideal für Heilung und Genesung. Hierfür verlieh die Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Stadt Denia das Klimadenkmal. ( Am Ende der Esplanada am Hafen ) Das saubere Meerwasser und der Quarzsand fördern die Heilung von Hauterkrankungen und Gelenkleiden. Es gibt qualifizierte deutschsprachige Fachärzte sowie öffentliche und private Krankenhäuser, die nordeuropäischen Einrichtungen keineswegs nachstehen.